Relax Spa Award

So gesund ist der Urlaub mit dem Fahrrad

Dolce Vita Hotel Jagdhof

Freiheit, Bewegung, Abenteuer – das ist Urlaub mit dem Fahrrad! Ein toller Nebeneffekt: Sie tun Ihrer Gesundheit Gutes! Fitnessexperten halten das Radfahren für eine der gesündesten Sportarten überhaupt: Muskeln und Gelenke, Immunsystem und Herz-Kreislauf-System – das Radeln bringt den ganzen Körper in Topform. Wir haben die gesundheitlichen Vorteile des Radfahrens unter die Lupe genommen.

Urlaub mit dem Fahrrad ist gut…

Drei traumhaft schöne Radtouren in Südtirol

Südtirol ist eine beliebte Reisedestination für Mountainbiker und Rennradler. In den vergangenen Jahren hat sich der Vinschgau zum Trail-Paradies für MTB gemausert. Leidenschaftliche Rennradler nehmen hingegen die Pässe ins Visier, etwa das Stilfserjoch oder den Gampenpass. Hier drei schöne Radtouren in Südtirol für jeden Anspruch:

1) Für Mountainbiker
Der Monte Sole-Trail am Latscher Sonnenberg ist ein absoluter Klassiker; es gibt eine einfachere und eine schwierigere Variante der Tour. Die einfache Route führt von der Bergstation St. Martin im Kofel über schön angelegte Trails Richtung Annaberger Böden bis nach Goldrain zum Vinschger Radweg. Stets der Beschilderung „Monte Sole Trail-Easy“ folgen.
Strecke: 8 km
Dauer: ½ h
Höhenmeter: 1070 hm Abstieg

2) Für Rennradler
Südtirols Passstraßen locken Rennradler an. Ein (anstrengender) Klassiker ist der Weg über den Mendel- und Gampenpass. Vom Bahnhof Lana/Burgstall aus (von den DolceVita Hotels in Naturns aus erreichen Sie Lana am besten per Südtirolbahn, vom DolceVita ALPIANA Resort aus per Rad, Bus oder Bike-Service) fahren Sie durch die Obstgärten nach Nals, Andrian und Unterain. Weiter geht’s nach St. Pauls und Eppan an der Weinstraße. Von dort aus stets der Beschilderung „Mendelpass“ folgend 15 km über den Berg hinauf bis auf die Passhöhe. Über die kurvige Abfahrt hinunter in Tal, von Sarnonico bis Fondo und dann den Anstieg zum Gampenpass hinauf. Wer die Passhöhe erreicht hat, darf sich auf eine 20 km lange, spektakuläre Abfahrt bis nach Lana freuen.
Strecke: 86,8 km
Dauer: 5 ½ h
Höhenmeter: 1775 hm  Auf- & Abstieg

3) Für Genussbiker
Über 20 Kilometer Länge führt der schöne Passeirer Radweg stets leicht ansteigend von der Kurstadt Meran bis ins Dorf St. Leonhard im Passeiertal. Der Weg folgt dem Flusslauf der Passer. Die Radtour beginnt im schattigen Elisabethpark im Zentrum von Meran, führt unterhalb der Tiroler Brücke bis in die Naherholungszone Lazag, zum Fußballplatz Riffian, weiter nach Saltaus, St. Martin i. P. und St. Leonhard i. P. Unterwegs finden sich hübsche Rastplätze. Zur Einkehr lädt der neue „Radlstadl“ in Saltaus.
Strecke: ca. 40 km 
Dauer: 2 ½ h 
Höhenmeter: 370 Auf- & Abstieg

arrow_backZurück zur Übersicht
Facebook Instagram Twitter Blog
Kalender
Kalender
* Pflichtfeld

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.