Familienhitwochen

15.07. - 12.08.18 - Kinder bis zum 8. Geburtstag kostenlos!

Trekking in Südtirol: Diese Wanderstöcke müssen mit!

Der Wanderurlaub in Südtirol steht bevor? Dann muss natürlich auch die passende Ausrüstung mit! Wir von den DolceVita Hotels finden: Trekkingstöcke gehören unbedingt mit ins Gepäck!

In unseren fünf Wanderhotels – dem Luxury DolceVita Resort Preidlhof, dem DolceVita Erlebnis & Genuss Resort Lindenhof, dem Familienhotel Feldhof, dem DolceVita Hotel Jagdhof und dem DolceVita ALPIANA RESORT – haben Sie als Gast jedoch auch die Möglichkeit, Wanderstöcke auszuleihen. Genauso wie Rucksäcke oder Wanderkarten. Schließlich sind wir, das DolceVita Hotel Jagdhof im schönen Latsch und die anderen vier DolceVita Hotels in Naturns und Völlan, die Wanderexperten in Südtirol und möchten unseren wanderfreudigen Gästen so viele Vorteile wie möglich bieten!

So finden Sie die passenden Wanderstöcke für das Trekking in Südtirol

Lange Zeit wurden Teleskopstöcke etwas belächelt. Doch mittlerweile kommen die meisten Wanderer nicht mehr ohne aus. Kein Wunder, leisten sie doch gute Dienste im Wanderurlaub in Südtirol – oder anderswo. Sie vereiteln Stürze, entschärfen Geröllquerungen, schonen Gelenke und Muskeln. Um die passenden Stöcke für das Trekking in Südtirol zu finden, sollten sie beim Kauf einiges beachten. Zum einen gilt, dass je nach Tour bzw. Route unterschiedliche Stöcke zum Einsatz kommen. Zum anderen, dass die Teleskopstöcke zur eigenen Statur bzw. zum Gewicht passen sollten.

  • Für das sportliche, rasche Wandern bzw. für Nordic Walking eignen sich ultraleichte und etwas längere Stöcke, die durch ihr Griffsystem ein Pendeln ermöglichen.
  • Die Stöcke für den durchschnittlichen Wanderer, der beim Wanderurlaub in Südtirol einfache bis mittelschwere Wege begeht, z.B. Waalwege oder Almwege, sollten möglichst komfortabel sein – also angenehm zu greifen und gefedert im Abstieg.
  • Für Touren ins Hochgebirge benötigen Sie besonders robuste und leichte Stöcke, die möglichst einfach verpackt werden können.

Achten Sie beim Kauf der Teleskopstöcke auch auf Folgendes:

  • Besonders komfortabel ist ein ergonomischer Griff aus Schaumstoff;
  • Eine Federung für den Abstieg ist für alle zu empfehlen, die ihre Knie entlasten möchten;
  • Ein auswechselbarer Teller erhöht die Langlebigkeit;
  • Die Spitze des Stocks sollte möglichst aus einem sehr harten Material bestehen, z.B. Karbid;
  • Eine gepolsterte Handschlaufe ist angenehm, sie sollte möglichst einfach zu verstellen sein;
  • Eine abgerundete Griffkrone, die gut in der Hand liegt, hilft beim Abstieg;
  • Ultraleichte Stöcke sind ideal für lange Touren; allerdings darf man dann selbst, inklusive Rucksack, nicht zu schwer sein – ansonsten eignen sich „normale“ Stöcke besser.
  • Die passende Länge ist von besonderer Bedeutung: Wer über 1,90 m groß ist, sollte Wanderstöcke kaufen, die sich mindestens bis zu 1,30 m ausziehen lassen.
  • Die richtige Länge, um bequem durch ihren Wanderurlaub in Südtirol zu kommen, ermitteln Sie folgendermaßen: Aufrecht hinstellen, die Griffe der Stöcke fest umschließen und die Trekkingstöcke senkrecht auf den Boden stellen. Genau dann, wenn ihre Ellbogen einen rechten Winkel ergeben und die Stöcke den Boden berühren, haben sie die korrekte Länge für das Wandern in der Ebene.

Tipps für die richtige Handhabung der Teleskopstöcke

  • Wo gehört der Daumen hin? Führen Sie ihre Hände von unten durch die Schlaufe und legen Sie den Daumen über die Schlaufenbänder, um den Griff zu umfassen. Die Schlaufe wird anschließend zugezogen, so dass sie fest, aber angenehm auf dem Handrücken aufliegt.
  • Gerade beim Queren von Hängen leisten die Stöcke gute Dienste. Man stützt sich auf einen Stock und zwar auf jenen, der näher an der Bergseite ist. Umfassen Sie den Stock einfach etwas weiter unten, oder stellen Sie ihn kürzer ein.
  • Beim Abstieg werden beide Stöcke parallel eingesetzt, ein ganzes Stück vor dem Körper. So helfen Sie beim „Bremsen“ und schonen die Gelenke. Grundsätzlich gilt: Je mehr Gefälle, umso länger sollten die Stöcke eingestellt sein – dadurch muss der Oberkörper nicht zu sehr nach vorne gebeugt werden. Stützen Sie sich auf die Griffkrone, falls der Stock eine solche besitzt.

Über Stock und Stein – Ihre Vorteile in den DolceVita Wanderhotels

Das DolceVita Hotel Jagdhof befindet sich in idealer Lage für das Trekking in Südtirol. Der Naturpark Texelgruppe und herrliche Weitwanderwege, wie etwa der Meraner Höhenweg, sind bequem mit Seilbahn oder Auto erreichbar. Ein Überblick zu den Wandervorteilen der fünf DolceVita Hotels:

  • Wandern von Almen zu Palmen: Zwei geführte Wanderungen pro Woche
  • Köstlich: Tägliche Wanderjause von unserem Buffet zum Mitnehmen
  • Praktisch: Verleih von Rucksäcken & Trekkingstöcken
  • Sicher: Wanderkarten & Wanderführer zum Mitnehmen
  • Mehr wissen: Tipps zu Touren und Wanderungen
  • Gelegenheiten: Spezielle Wanderpauschalen

Nach einem ausgiebigen Wandertag können unsere Gäste in unserer Wellnesswelt entspannen und sich bei einem abendlichen Gourmet-Dinner stärken. Und morgen locken schon wieder Wald, Wiesen und Weitblicke!

Bildquelle © Tyler Olson – stock.adobe.com

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.