Klettern in Südtirol: Der Heini Holzer Klettersteig

Der Spätsommer in Südtirol gibt zur Zeit noch einmal alles und bietet herrliches Wetter für den Wanderurlaub im Vinschgau. Mit Sicherheit können wir uns auch dieses Jahr auf eine Bergsaison bis spät in den Herbst freuen.

Wem einfache Wanderungen zu langweilig sind, dem bieten sich in Südtirol zahlreiche Klettersteige in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsstufen. Ein Klettersteig mit mittlerer Schwierigkeitsstufe ist der neue Heini Holzer Klettersteig in Meran.

Heini Holzer Klettersteig bei Meran

Der erst im Juli 2016 eröffnete Heini Holzer Klettersteig befindet sich in Schenna bei Meran.

Neben einer atemberaubenden Bergkulisse bietet der Südtiroler Klettersteig auch erlebnisreiche Auf- und Abstiege. Der 550 Meter hohe Aufstieg ist mit 16 nummerierten Seilabschnitten, sicheren Stahlseilen sowie einer Vielzahl an Tritthilfen ausgestattet. Der Zustieg zum Heini Holzer Klettersteig in Schenna kann in drei Varianten erfolgen. Ein Zustieg ist über das Naiftal in Meran möglich. Zuerst geht es mit der Kabinenbahn Meran 2000 bis zur Bergstation Piffinger Köpfl und von dort geht es weiter leicht abwärts über den Weg Nr. 18 zum Zustieg unterhalb des Anseilplatzes.

Auch in Schenna befindet sich ein Zustieg zum Heini Holzer Klettersteig. Von dort aus erreichen Sie den Einstieg wie folgt: Ab der Bergstation der Taser Alm wandern Sie Richtung Ifinger Scharte und weiter auf den Ifinger Schartlweg Nr. 18 bis Sie den Einstieg des Steiges erreichen.

Zeitaufwändiger ist der Zustieg von der Mittelstation Meran 2000 nach “Gsteier”. Dem Weg Nr. 3 folgend geht es zum “Ochsenboden”, um nach etwa 3 Stunden den beschilderten Zustieg zu erreichen.

Am Ausstieg des Klettersteiges angelangt, folgen Sie der Beschilderung zur Weggabelung “Kleiner Ifinger” und “Großer Ifinger” bis zu der Kuhleitenhütte. Für den Abstieg benötigen Sie etwa 1 bis 2 Stunden.

Neben dem Klettersteig Hoachwool bei Naturns gehört der Heini Holzerklettersteig jetzt schon zu den beliebtesten Klettersteigen in Südtirol und ist ein abenteuerliches Erlebnis auch für weniger geübte Kletterer!

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.