Dirndl und Lederhose

Das traditionsbewusste Land Südtirol erstrahlt im Sommer in vielen Farben und Mustern. Wenn die Mädels ihre Dirndl zeigen und die Jungs die Lederhose auspacken…
… ist bei uns in Südtirol Feste- und Kirchtags-Zeit.

Das Dirndl und die Lederhose, welche ursprünglich von den armen Bauern getragen wurden, sind bei der jungen Bevölkerung in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Das Wort „ Dirndl“ kommt ursprünglich vom Wort „Dirn“, welches damals die Frau in ein nicht so schönes Licht rückte. Später wurden dann die Mädchen, welche auf Höfen gearbeitet haben, als „Dirne“ bezeichnet.
Heute wird beim Wort Dirndl das schöne bunte Kleidchen gemeint, welches die weiblichen Rundungen umschmeichelt. Das heute bekannte Dirndl hat Merkmale wie die traditionelle Tracht, jedoch darf man das nie miteinander vergleichen, da die Tracht von Tal zu Tal verschieden ist. Die Dirndln und Lederhosen sind heute auf vielen Festen nicht mehr wegzudenken, so wie auch beim 9. Lederhosenfest der Bürgerkapelle Latsch am 1. und 2. August.
Die Lederhose, welche von Jungs bevorzugt getragen wird, besteht aus Leder, welches ein strapazierfähiges Material ist. Im Verlauf der Zeit haben sich die Hosen dann auch der Mode angepasst. Lederhosen gab und gibt es heute in allen Farben und Formen, mit langen oder auch ganz kurzen Schlottern.
Also packen Sie bei Ihrem nächsten Urlaub bei uns Ihr Dirndl und Ihre Lederhose ein, denn damit sind Sie bei uns in Südtirol an der richtigen Adresse.

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.