Die richtige Winterbekleidung für Radsportler

Für alle Bike- und Radfans, die sich auch im Winter von den niedrigen Temperaturen nicht einschüchtern lassen und keine Ausreden gelten lassen, haben wir hier die perfekten Kleidungstipps, die der Kälte keine Chance geben! Nun müssen Sie höchstens noch Ihren inneren Schweinehund überwinden und das Sofa gegen den Sattel eintauschen und schon kann es losgehen!

Winter Dresscode

Am allerwichtigsten ist, dass Sie sich vielschichtig kleiden. Viele dünne Kleidungsstücke übereinander schützen den Körper besser als wenige dicke Schichten. Hierbei erfüllt jede dünne Schicht eine Funktion. Es können zum Beispiel auch mehrere Trikots übereinander getragen werden, das trägt zur zusätzlichen Wärmeisolation unter der Jacke bei. Ein fast noch größerer Feind als die Kälte ist der Wind, denn dieser lässt die Temperatur gefühlt um einige Grad absinken, dagegen helfen jedoch winddichte Kleidungstücke. Mittlerweile sind nicht nur winddichte Jacken und Hosen erhältlich, sondern auch Unterwäsche. Besonders die Knie reagieren empfindlich auf Kälte, denn sie haben keine wärmende Fettschicht und sollten deshalb besonders gut geschützt werden. Aber Beinlinge, lange Unterhosen oder Thermohosen können helfen die Knie warm zu halten.

Einen warmen Kopf bewahren: Besonders der Kopf eines Radsportlers sollte gut eingepackt werden, denn hier verliert man den größten Teil der Körperwärme. Dünne, aber dennoch warme Mützen unter dem Helm bieten Abhilfe gegen den Wärmeverlust. Bei richtig niedrigen Temperaturen verwenden Sie am besten eine Sturmhaube oder Gesichtmaske, diese wärmt die Atemluft vor, ehe sie die Lungen erreicht.

Fingerspitzengefühl: Handschuhe sind wichtig um die Finger warm zu halten, aber das dicke Material beeinträchtigt das Griffgefühl beim Schalten und Bremsen. Also sollten Sie auch hier das Zwiebelschalenprinzip beibehalten.

Nur keine kalten Füße bekommen: Winddichte Überschuhe schützten nicht nur vor Kälte, sondern auch vor Nässe. Gegen die Kälte von unten helfen besondere Thermo-Einlegesohlen. Winterradschuhe sollten Sie wenn möglich eine Nummer größer kaufen, damit Sie ein zweites Paar Socken anziehen können.

Wenn Sie alle diese Tipps beachten, dann macht das Bike-Training auch im Winter viel Spaß und spätestens zur Eröffnung der Bikesaison im Vinschgau sind Sie bikefit!

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.