Short Stay

05.05. - 10.05.18 - Sie erhalten 10% Ermäßigung

Wie viel Flüssigkeit braucht man und kann man auch zu viel trinken?

Sie hat ihren fixen Platz auf dem Schreibtisch, schaukelt in der Handtasche und darf oft sogar mit ins Kino: Die Rede ist von der Wasserflasche! Viele sind inzwischen darauf bedacht, ihren Organismus mit ausreichend Wasser zu versorgen, Wasser macht fit, ist gesund und wichtig, doch wie immer im Leben gibt es auch beim Wassergenuss das gewisse Maß!

Kann man eigentlich zu viel trinken?

Ja, kann man, denn der Körper kann pro Tag nur eine bestimmte Menge an Flüssigkeit ausscheiden. Ein gesunder Erwachsener kann ziemlich viel Wasser an einem Tag verkraften, sogar bis zu zehn Liter. Aber Personen, die an Herz-, Nieren- oder Lebererkrankungen leiden, sollten aufpassen. Hier kann bereits eine wesentlich geringere Menge Gefahr bergen, denn die geschwächten Organe sind mit zu viel Wasser oftmals überfordert. DieTrinkmenge sollte in diesem Fall mit dem behandelnden Arzt abgeklärt werden. Auch Ausdauerathleten sind gefährdet, darunter Marathonläufer. Weil sie eine Austrocknung befürchten, trinken einige davon während des Wettkampfs deutlich zu viel reines Wasser. Doch hier kann das Gegenteil eintreten. Schlanke Frauen müssen hier noch vorsichtiger als Männer sein. Ebenfalls nicht ganz ideal: Wenn ein Mensch sehr viel klares Wasser trinkt und dabei wenig isst, das solltenvor allem Diättreibende beachten.

Wie viel Wasser ist am Tag empfehlenswert?

Ein gesunder Erwachsener sollte nur so viel trinken, wie er Durst hat. Trinken Sie 1,5 l Wasser an heißen Tagen und wenn Sie viel schwitzen, bis zu drei Liter am Tag. Bei einem erhöhten Flüssigkeitsbedarf aufgrund von starkem Schwitzen, Erbrechen usw. sollte man den Wasserhaushalt natürlich wieder auffüllen. Aber nicht nur mit reinem Wasser: Besser geeignet sind gesüßter Tee oder Elektrolytlösungen aus der Apotheke. Im Alter lässt das Durstgefühl nach, denn je älter die Menschen werden, umso schlechter funktioniert das Durstzentrum im Gehirn. Überprüfungstrick: Bei einem Mensch, der deutlich zu wenig Wasser zu sich genommen hat, bleibt eine gekniffene Hautfalte einfach so stehen und bildet sich nicht gleich wieder zurück.

Ach ja und noch etwas: Auf Vorrat trinken funktioniert zwar bei Kamelen, nicht aber beim Menschen ;-)!

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.