Stammgästewoche im Jagdhof 17.03. - 24.03.2018

From Piris with love! In dieser Woche nehmen wir uns extra viel...

Wandertipps für gelungene Bergtouren

Wandern macht Spaß, klar, aber zu einer gelungenen Wanderung oder Bergtour gehört mehr dazu, als nur die richtige Bekleidung oder aussreichend Proviant! Hier finden Sie weitere Tipps für einen erlebnisreichen Wanderurlaub!

Richtige Rucksack:
Wer sich einen neuen Rucksack anschaffen möchte, der sollte sich überlegen für welche Touren er diesen benötigt. Für leichte Wanderungen reicht ein Fassungsvermögen von 20 bis 30 Litern vollkommen aus. Für anspruchsvollere Touren sollte der Rucksack ein Volumen von 30 bis 50 Liter besitzen. Wichtig ist ein gut gepolsterter Rückengurt, der das Gewicht von den Schultern gut auf das Becken verteilt. Für längeren Trekkingtouren wählen Sie ein Modell mit einer Füllmenge von 60 bis 80 Litern dürfte reichen. Rucksäcke sollten auf Körpergröße, Hüftumfang und Schulterbreite angepasst, um damit die Tour angenehm bewältigen zu können.

Richtig Packen:
Was ist zu viel, was zu wenig? Im Sommer ist eine Jacke für Temperaturen bis -20 nicht wirklich sinnvoll. Proviant ist zwar wichtig, aber wer am Gipfel mit nicht gegessenen Wurstbroten ankommt, der macht was falsch. Dasselbe gilt für die große Wasserflasche, die einem zwar ein gutes Gefühl gibt, dafür aber auch einiges an Gewicht hat.
Schlafsäcke und Campingzelte aus Opas Zeiten sind oft schwerer als moderne Outdoor-Zelte. Ihr Ziel sollte es sein, dass die komplette Ausrüstung, auch für längere Touren, insgesamt nicht mehr als 8 kg wiegt.

Richtiges Proviant:
Belegte Brote sind zwar der Klassiker beim Wandern, oft aber schwerverdaulich. Der Körper braucht einiges an Energie, um an die Nährstoffe zu kommen, und das merkt man dann leider auch oft in den Beinen. Fruchtzuckerhaltige Nahrung wie Äpfel,Trockenobst, Traubenzucker usw. geben sofort Energie und steigern Ihre Leistung während der Tour. Am Abend dem Körper dann allerdings wieder etwas Ordentliches zuführen: Verbrauchten Reserven werden durch Fett, Proteine und Kohlenhydrate wieder aufgefüllt.

Richtiges Rahmenprogramm:
Machen Sie sich bereits bei der Tourenplanung einen Gedanken, was es neben der Route alles zu sehen gibt! Oftmals wandert man durch eine herrliche Landschaft und ist sich aber nicht über die Schönheiten abseits des Weges bewusst. Freizeitmöglichkeiten und andere Besonderheiten entlang einer Strecke sind rasch ausgeforscht und machen eine Wanderung noch spannender und erlebnisreicher!

Richtige Motivation:
Immer der gleiche Berg, dieselbe Route und Gebiet, da wird es irgendwann jedem langweilig. Erkunden Sie ab und zu mal eine neue Wanderregion. Neue Herausforderungen und neue Eindrücke halten Sie bei Wanderlaune. Vernachlässigen Sie auch nicht Ihre direkte Umgebung! Um am Wochenende nicht auf der Couch sitzen zu bleiben, legen Sie sich einfach 5-10Touren im Umkreis von einer Stunde Fahrzeit zurecht. Wenn das Wetter mal nicht ideal ist und die eigentlich geplante Tour zu aufwändig ist, dann können Sie auf diese Touren zurückgreifen!

Viel Spaß in den Südtiroler Bergen wünscht Euch,

Euer Jagdhof-Team! 

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.