Tipps und Tricks für die Zeitumstellung auf die Winterzeit

Am 26. Oktober steht die Zeitumstellung auf die Winterzeit wieder vor der Tür. Die Umstellung bringt viele Menschen aus dem Rhythmus. Daher haben wir hier einige Tipps und Tricks zusammengestellt um diesem Mini-Jetlag entgegen zu wirken:

  • Wird die Uhr zur Winterzeit vor- oder zurückgestellt? Vergleichen Sie die Uhr-Umstellung mit den jeweiligen Temperaturen: Im Winter gehen sie zurück.
  • Am Tag der Umstellung und einige Tage danach ist man nicht immer gleich “bettreif” wie sonst. Bereiten Sie sich Tage zuvor auf die Umstellung vor und gehen Sie früher ins Bett. Stellen Sie Ihren Tagesablauf einfach etwas nach vor, so fällt Ihnen der Start in die Winterzeit leichter.
  • Wir folgen täglich einem Tages-und Nachtrhythmus. Der wird bei der Zeitumstellung gestört und das schwächt unsere Abwehr. Wir empfehlen daher eine vitaminreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse mit viel Vitamin C, das stärkt das Immunsystem. Zudem sollten Sie täglich zwei Liter Wasser oder Kräutertee trinken.
  • Ein super Tipp für das Mittagstief: Lüften Sie fünf Minuten ordentlich durch und drehen Sie eine kleine Runde in schnellen Schritten.
  • Der letzte Tipp ist einer für unsere Sicherheit. Eine Statistik ergab, dass 7 % weniger Unfälle am Tag nach der Uhr-Umstellung zur Winterzeit geschehen. Das liegt daran, dass wir ausgeschlafener und somit aufmerksamer sind.

Mit diesen Tricks und Tipp kann die Winterzeit nun kommen.

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.