Schneeschuhwandern im Martelltal im Vinschgau

Das Schneeschuhwandern ist in den letzten Jahren zu einer beliebten Wintersportart geworden, vor allem hier bei uns im Vinschgau. Sie ist die Alternative für diejenigen, die nicht Ski fahren können oder wollen. Beim Schneeschuhwandern kann man sich voll und ganz dem Zauber der winterlichen Natur widmen, den sanften Pulverschnee spüren und frische Bergluft atmen.

Die Alpinsportart Schneeschuhwandern ist erst seit den 1990er Jahren bei uns in Europa verbreitet, die ersten Schneeschuhe wurden jedoch schon im Jahre 63 vor Christus erwähnt. Verschiedenste Völker, welche in schneereichen Regionen lebten, bauten sich Fortbewegungsmittel für den Schnee. Der Vorteil an Schneeschuhen ist, dass man auf jede Art von Schnee wandern kann, und durch die breite Unterfläche des Schuhs das Gewicht einer Person verteilt wird, somit sinkt man im Schnee nicht ein. Beim Schneeschuhlaufen erfordert es fast keiner technischen Vorkenntnisse und jeder kann es machen, von Erwachsenen bis hin zu Kindern. Das Schneeschuhlaufen wird aber schon als ein Ausdauersport gesehen, da man es hauptsächlich in steilem Gelände und durch dichten Schnee betreibt. Es bedarf nur eines geringen Zubehörs, wie die Schneeschuhe selbst, Wanderschuhe und Teleskopstöcke.

Schneeschuhwandern im Martelltal im Vinschgau
Das Martelltal, ein Seitental des Vinschgaus, ist im Winter ein Paradies für Schneebegeisterte. Es liegt eingebettet inmitten des Stilfserjoch Nationalsparks und ist umgeben von den vergletscherten Gipfeln der Ortlergruppe. Abseits von Straßen und Wegen wird hier durch den tiefen Schnee gestapft. Hier findet man auch die unterschiedlichsten Schwierigkeitsstufen. Ein klassisches und leichtes Ziel für eine Schneeschuhwanderung ist beispielsweise die Tour zur Lyfi-Alm im hintersten Martelltal.

Wegbeschreibung:
Man startet am Parkplatz beim Gasthof Enzian im hinteren Martelltal, von dort geht es in Richtung Enzianalm (hier findet auch der jährliche höchst gelegene Weihnachtsmarkt der Alpen statt). Weiter wandert man über den Pedertalbach und hinauf zur Peder-Stieralm. Ab nun muss man sich auf alle Fälle die Schneeschuhe anziehen, denn es geht steil durch den Schnee bergauf. Die Peder-Stieralm auf 2.250m erreicht, geht es nun weiter in Richtung Lyfialm. Die Aussicht auf die weiß schimmernde Gletscherwelt der Ortlergruppe kann hier verzaubern. Dieser Weg ist ein leichter Weg ohne größere Höhenunterschiede. Auf der Lyfialm angekommen, kann man sich eine Einkehr gönnen und den Abstieg über den Forstweg (auch ohne Schneeschuhe) in Angriff nehmen.
Gehzeit: ca. 2,5 Stunden

Auch wir im Hotel Jagdhof in Latsch bieten Ihnen in Ihrem Winterurlaub vom 26.12.15 bis 06.01.16 geführte Schneeschuhwanderungen mit dem Hotelchef Martin Pirhofer an. Schneeschuhe und Wanderstöcke können Sie sich kostenlos im Hotel ausleihen.
Jagdhof Chef „Piri“ führt Sie durch die verschneite Winterlandschaft des Vinschgau: auf die Tarscher und Latscher Alm und ins Martelltal. Lassen Sie sich also von der traumhaften Winterpracht des Vinschgaus verzaubern, indem Sie auf Schneeschuhen das Tal erkunden.

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.