Laaser Krautwochen

Der Liebhaber der Südtiroler Törggelezeit dürfte diese Spezialität aus dem Vinschgau kennen, die Rede ist vom Sauerkraut! Laas ist nicht nur für seinen Marmor und die Vinschger Marillen bekannt, sondern auch für das Sauerkraut!

Schließlich eignet sich die Gegend um Laas hervorragend für den Anbau von Weißkohl, welche zu köstlichem Sauerkraut weiterverarbeitet wird. Passend zur Törggelezeit finden jährlich im Oktober die traditionellen Laaser Krautwochen statt. Im Rahmen der am 24. Oktober 2015 beginnenden Krautwochen, erfreuen sich Feinschmecker aus nah und fern an den vielen gastronomischen Ständen des zusätzlich veranstalteteten Oktobermarktes. Selbstverständlich beteiligen sich auch Laaser Gastbetriebe und Geschäfte an den Laaser Krautwochen und gibt es neben attraktiven Herbstangeboten auch spezielle Sauerkrautgerichte zu genießen. Ein vielfältiges und abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Musik, Verkostungen, Führungen und Vorträgen runden die Veranstaltungsreihe “Laaser Krautwochen” ab.

Rezept für Erdäpfelnudel (Kartoffelnudel) mit Vinschger Sauerkraut und Speck

Benötigte Zutaten für 4 Personen:

Für die Kartoffelnudeln: ½ kg Kartoffeln, 2 Eier, 20 g Butter, 150 g Mehl, Salz und Muskatnuss. Für das Sauerkraut: 400 g Vinschger Sauerkraut, 70 g Butter, 80 g fein gechnittene Zwiebel, eine halbe zerdrückte Knoblauchzehe, 200 g Wasser, 1 Lorbeerblatt sowie etwas Salz und weißen Pfeffer.

Die Kartoffeln schälen und halbieren und in Salzwasser für etwa eine halbe Stunde kochen, dann abseihen und kurz ausdämpfen lassen. Nun die Kartoffeln auf einem Nudelbrett passieren, darauf ausbreiten und auskühlen lassen. Die Eier mit der zerlassenem Butter, etwas Salz und Muskatnuss vermengen und zusammen mit dem Mehl unter die Kartoffelmasse kneten. Aus dem Kartoffelteig nun 5 ca. cm lange und fingerdicke Nudeln formen und in kochendem Salzwasser aufkochen lassen. Anschließen die Nudeln in ein kaltes Wasserbad geben und nach dem Auskühlen abseihen. In einer passenden Pfanne den Butter schmelzen und darin die Zwiebel andünsten. Nun den Speck und den Knoblauch dazugeben und alles leicht anrösten. Zu guter Letzt das Sauerkraut beigeben, alles würzen und mit Wasser aufgießen. Für etwa 35-40 Minuten bei mäßiger Hitze garen lassen. Vor dem Servieren die Kartoffelnudeln zusammen mit dem Sauerkraut in der Pfanne schwenken, abschmecken und auf einem Teller anrichten!

Wir wünschen guten Appetit!

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.