Freeride - Trendsport für Adrenalinjunkies!

Diese Trendsportart ist auch im Bikeparadies Vinschgau schon längst bekannt und definitiv nichts für schwache Nerven, denn beim Freeriden geht es mit hoher Geschwindigkeit abwärts! Damit es nicht zu Unfällen kommt, sollte man wichtige Regeln beachten

Wichtige Regeln für den unvergesslichen Freeride Spaß im Vinschgau

Freeriden ist eine ganz besondere Radsportart bei der es gilt, eine steile Strecke mit Abhängen, engen Kurven und schnellen Teilstücken mit dem Rad oder MTB bergab zu bewältigen. Dabei zählt es nicht nur, dass die Strecke so schnell wie möglich zurückgelegt wird, sondern es müssen auch zahlreiche Hindernisse umfahren werden. Wer diese Sportart praktizieren möchte, der sollte gut vorbereitet sein und unter anderem sollte man in Besitz eines speziellen Rades sein. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit und dem gefährlichen Gelände, muss das Rad besondere technische Anforderungen erfüllen. Damit der Fahrer vor unebenen Böden geschützt ist, sollte das Freeride-Bike sowohl an der Fahrradgabel vorne aber auch am Hinterrad, über Stoßdämpfer mit einem ca. 160 mm großem Federweg verfügen. Für eine hohe Bremsleistung bei jedem Wetter sorgen vollhydraulische Scheibenbremsen. Reifen sollten großvolumig und stabil sein, jedoch sollten je nach Witterung und Bodenbeschaffenheit diverse Reifenprofile genutzt werden. Freerider verfügen über neun bis zehn Gänge und können nur an der Hinterachse geschaltet werden. Eine angemessene Schutzkleidung für den Fahrer ist bei dieser Sportart Pflicht, denn bei der Abfahrt kann eine Geschwindigkeit von bis zu 80 kmh erreicht werden. Geistige und körperliche Fitness ist ebenfalls ein Muss, denn neben Ausdauer und Kraft, sollten Freerider ein gutes Reakionsvermögen und eine detaillierte Streckenkenntnis besitzen! Wer alle diese Regeln beachtet und die Abfahrt ohne Übermut, sondern mit Respekt angeht, der wird im Freeride & Enduro Paradies Vinschgau voll auf seine Kosten kommen!

PS: Die wohl flowigste Freeride Strecke im Vinschgau ist der Holy Hanson Trail bei Latsch!

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.