Fitnessurlaub: Schön und gesund mit Yoga und Pilates

Das kleine Bäuchlein, die Oberarme, die nicht mehr so straff sind, der Wunsch, mehr für die eigene Gesundheit zu tun… es gibt viele Gründe für Ferien in einem Wellness und Fitness Hotel.

Wer sich für einen Fitnessurlaub entscheidet, ist meist körperbewusst und integriert Bewegung bereits in den Alltag. Während der freien Tage soll Bewegung dann noch weiter in den Fokus rücken: Besonders sinnvoll ist laut Sportwissenschaftlern eine fein austarierte Balance zwischen Ausdauer- und Krafttraining sowie „sanften“ Sportarten, wie Yoga und Pilates.

Fitnessurlaub auf der Sonnenseite der Alpen

Die fünf DolceVita Hotels – das DolceVita Hotel Jagdhof, das DolceVita Resort Preidlhof, das Familienhotel Feldhof, das DolceVita ALPIANA RESORT und das DolceVita Erlebnis & Genuss Resort Lindenhof – sind Südtirols Spezialisten für den Wellness- und Fitnessurlaub. Alle fünf Hotels liegen in wunderbarer Ausgangslage für ausgiebige Rad- und Wandertouren, bieten ein betreutes Fitnessprogramm und moderne, einladende Wellnessbereiche für die Regeneration nach dem Sport. Eine gesunde Vitalküche, die täglich am Abend serviert wird, rundet die Aktivferien ab.

Mit sanfter Bewegung zur Traumfigur – Yoga und Pilates

Die DolceVita Hotels legen Wert auf ein umfassendes Fitnessprogramm. Dazu gehören auch Yoga und Pilates. Eines vorneweg: Beide Trendsportarten sind nicht dafür geeignet, viele Kilos purzeln zu lassen. Um Gewicht zu verlieren, eignen sich Ausdauersportarten wie Laufen, Schwimmen oder Radfahren besser.

Doch warum sollten Sie diese „sanften“ Sportarten dann in Ihren Fitnessurlaub integrieren? Ganz einfach: Weil sowohl Yoga als auch Pilates dabei helfen, den Körper zu straffen, Muskeln zu definieren und die Haltung zu verbessern. Ähnlich wie bei Tänzerinnen und Tänzern, erkennt man langjährige „Yogis“ und „Pilates-Praktizierende“ an eleganten Bewegungen und einer guten Haltung. Für wen sich nun Yoga, und für wen Pilates besser eignet, hängt von individuellen Voraussetzungen ab. Die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede zwischen beiden Trainingsmethoden finden Sie im folgenden Überblick.

Yoga

Yoga zeichnet sich durch ein ganzheitliches Verständnis des Menschen aus. Die uralte indische Tradition hat sich inzwischen zum Exportschlager gemausert und wird von Menschen aus aller Welt praktiziert. Weil Anfänger Yoga am besten unter Anleitung lernen sollten, eignet sich der Urlaub im Dolce Vita Wellness und Fitness Hotel Jagdhof – oder in einem der anderen vier DolceVita Hotels – wunderbar, um die klassischen Übungen zu lernen. Die positiven Auswirkungen von Yoga auf die Gesundheit sind übrigens durch diverse wissenschaftliche Studien belegt.

Yoga ist ein ganzheitliches Konzept und beruht auf:

  • der richtigen Atmung,
  • sanften Bewegungsübungen,
  • der richtigen Ernährung und
  • positiven Gedanken und Meditation.

Die Effekte regelmäßiger Yogaübungen:

  • Verbesserung der generellen körperlichen Fitness
  • Schöne und schlanke Muskeln
  • Stärkung vieler Muskelpartien
  • Positive Lebenseinstellung
  • Mehr Beweglichkeit
  • Bessere Körperspannung
  • Mögliche Linderung von Rückenproblemen

Yoga wirkt auf die Figur – so werden durch regelmäßige Yogaübungen die Muskeln gedehnt. Das Ergebnis sind schöne, schlanke Muskeln. Doch Yoga kann noch mehr: Wer sich intensiv mit Yoga beschäftigt, wird auch Auswirkungen auf den Geist spüren. Durch Meditation und Achtsamkeit lernen wir loszulassen, den Moment zu genießen und den Kopf frei zu bekommen.

Pilates

Eines vorweg: Yoga und Pilates sind miteinander verwandt. Wer also zum ersten Mal eine Pilates-Stunde absolviert, könnte die eine oder andere Yogaübung wiedererkennen. In den 1930er-Jahren von Josef Pilates entwickelt, dient Pilates der Kräftigung der Muskeln sowie der Stärkung des Gleichgewichts und der Haltung. Im Zentrum der Übungen steht dabei das sog. „Powerhouse“, der Bereich zwischen Schambein und Brust. Bei vielen Übungen werden Beckenbodenmuskulatur und Bauchmuskeln angespannt, um die Körpermitte zu stärken. Auch beim Pilates ist eine korrekte Ausführung der – oft durchaus anstrengenden – Übungen sehr wichtig. Der Fitnessurlaub im DolceVita Wellness und Fitness Hotel ist somit ideal für die ersten Pilates-Übungsstunden mit ausgebildeten Trainerinnen und Trainern.

Pilates beruht auf:

  • Kräftigungsübungen, vor allem für die Körpermitte (Powerhouse)
  • Dehnungs-, Widerstands- und Gleichgewichtsübungen
  • Atemtechnik
  • Körperspannung

Die Effekte regelmäßiger Pilates-Übungen:

  • Stärkung der Bauchmuskeln und des Beckenbodens
  • Straffung des Körpers, insbesondere der Flanken 
  • Lange, schlanke Muskeln
  • Verbesserung der Haltung

Ob Sie sich nun für Pilates oder für Yoga entscheiden, wir wünschen Ihnen einen wunderschönen Fitnessurlaub in den DolceVita Hotels!

Bildquelle © tatomm – stock.adobe.com

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.