Stammgästewoche im Jagdhof 17.03. - 24.03.2018

From Piris with love! In dieser Woche nehmen wir uns extra viel...

Die drei einfachsten Yogaübungen für Zuhause

Dass Yoga nicht nur dem Körper sondern auch der Seele gut tut ist mittlerweile allgemein bekannt. Schon ein paar Übungen, mehrmals pro Woche ausgeführt, sorgen für mehr Ausgeglichenheit und steigern die Energie und Lebenslust. Deshalb beschäftigen sich auch immer mehr Menschen mit der philosophischen Lehre aus Indien und möchten auch im Urlaub in Südtirol nicht mehr darauf verzichten.

Als Einstimmung auf Ihre Yogaeinheiten im DolceVita Hotel Jagdhof stellen wir Ihnen drei der einfachsten Yogaübungen vor, die Sie problemlos und unkompliziert zuhause nachmachen können.

  1. Die Stuhlposition
    Stellen Sie sich für diese erste Übung gerade hin. Die Füße stehen dabei hüftbreit auseinander, die Zehen zeigen nach vorne. Atmen Sie nun tief ein und heben Sie die Arme gerade nach oben über den Kopf. Schieben Sie Ihre Schulter nach unten und ziehen Sie sie weg von den Ohren. Beugen Sie Ihre Hüfte und senken Sie dabei langsam den Körper nach unten ab, gerade so als würden Sie sich vorsichtig auf einen unsichtbaren Stuhl setzen. Machen Sie Ihre Wirbelsäule lang und atmen Sie tief und bewusst ein und aus. Halten Sie diese Position im Idealfall sechs bis acht Atemzüge lang um sich dann wieder aufzurichten.
  2. Der Katzenbuckel
    Ausgangsposition dieser Übung ist der Vierfüßler-Stand auf den Knien, die Handflächen liegen dabei auf dem Boden. Drücken Sie nun Ihren Rücken durch und ziehen Sie die Schultern dabei gleichzeitig nach unten und zurück - immer weg von den Ohren. Atmen Sie in dieser Position aus - der Brustkorb weitet sich. Machen Sie während des Einatmens die Gegenbewegung, also einen typischen Katzenbuckel. Senken Sie den Kopf und heben Sie den Bauchnabel zur Decke. Ziehen Sie dabei auch die Schulterblätter auseinander.
    Bei dieser Übung wird die Rückenmuskulatur entlang der Wirbelsäule erwärmt. Die Hüfte, der Rücken, die Bauchmuskulatur sowie Nacken und Schultern werden gedehnt.
  3. Der herabschauende Hund
    Diese ebenfalls tierische Yogaübung kräftigt Arme und Beine und dehnt und energetisiert gleichzeitig Schultern, Hände, Füße und Oberschenkel.
    Beginnen Sie in der eben beschriebenen Katzenposition. Recken Sie Ihr Gesäß hoch in die Luft, sodass Ihr Körper ein umgedrehtes V bildet. Strecken Sie Ihre Oberschenkel und die Bauchmuskeln und ziehen Sie währenddessen Ihre Schulterblätter zusammen, weg von deinen Ohren. Ziehe Sie Ihre Fersen dabei in Richtung Boden.

Mit diesen drei Übungen kann der Yogaurlaub in Südtirol kommen - Namasté!

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.