Burgen-Rundwanderung am Eingang in das Martelltal

Diese rund 3-stündige Rundwanderung bei Morter (727 m) ist eine beliebte Frühlingswanderung und für auch für weniger geübte Wanderer leicht und problemlos zu bewältigen!

Frühlingswanderung bei Morter im sonnigen Vinschgau

Der kleine Ort Morter ist von Latsch aus in nur wenigen Fahrminuten mit dem Auto oder auch einfach und bequem mit dem Bike zu erreichen. Gestartet wird die Wanderung vom Kulturhaus Morter aus, von wo aus wir zuerst auf den Rautwaal steigen und diesen durch Nadel- und Laubwälder bis zum Fluss Plima folgen. Der ca. 3 km lange Rautwaal gehört aufgrund seiner Naturbelassenheit und dem wunderbaren Panoramablick auf die Burgen Montani und die im Frühling blühenden Apfelbäume, zu den beliebtesten Waalwegen im Vinschgau. Am Ende des Waalweges angekommen, überqueren wir die Plima und kommen zu der Barbarakapelle, welche im Jahre 1940 errichtet wurde. Von hier wandern wir den 5 km langen Neuwaal entlang, der bis nach Latsch führt, wir verlassen den Neuwaal jedoch ungefähr nach der halben Strecke, um zu den Burgen Obermontani und Untermontani abzusteigen. Leider sind beide Burgen nicht zugänglich, nichtsdestotrotz sind diese ein beliebtes Ausflugsziel im Vinschgau und vor allem dadurch berühmt geworden, dass in der im Jahre 1228 von Albert von Tirol erbauten Burg Obermontani, ein Schriftstück des berühmten Niebelungenliedes gefunden wurde. Von Obermontani führt dann der Weg direkt hinunter zum Ausgangspunkt oder wir können den kleinen, aber lohnenswerten Umweg über die kleine und mit kostbaren gotischen Fresken verzierte Stefanskapelle nehmen. Die Stefanskapelle kann nur an bestimmten Tagen besichtigt werden: Informationen darüber erhalten Sie im Tourismusbüro von Latsch. Den Fußweg absteigend erreichen wir bald die Burg Untermontani (12. Jhr.), welche beeindruckend auf einem Hügel aus Fels thront. Wir wandern an der Ruine vorbei und erreichen schon wenig später den Ausgangspunkt dieser gemütlichen Wanderung bei Morter am Eingang vom schönen Martelltal.

Bildquelle: Optimaclicks ltd.

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.