Stammgästewoche im Jagdhof 17.03. - 24.03.2018

From Piris with love! In dieser Woche nehmen wir uns extra viel...

Almabtriebe in Südtirol

Bunt geschmückte Kühe, läutende Kuhglocken, Bauern mit typisch blauen Schürzen – das ist ein Schauspiel, welches jedes Jahr im Spätsommer hier in Südtirol stattfindet.

Denn dann werden die traditionellen Almabtriebe gefeiert. Hier bei uns im Vinschgau werden vor allem Kühe und Schafe von den Sommerweiden wieder ins Tal zu ihren Bauern zurück gebracht.
Die genauen Daten, wann die Tiere nach Hause getrieben werden, sind von den Weidegebieten abhängig und von der Beschwerlichkeit des Rückweges, welchen die Tiere zu bewältigen haben. Die Kühe welche den ganzen Sommer über frische Kräuter und Gräser in den Bergen Südtirols gefressen haben, werden für den Abtrieb bunt mit Blumenkränzen geschmückt und bei ihrer Rückkehr mit den Hirten von der ganzen Dorfgemeinschaft mit Musik und typischen Almprodukten empfangen.
Dieses Spektakel zieht jährlich viele Menschen aus nah und fern an und wird mit einem richtigen Fest gefeiert.
Der Grund für das Schmücken der Tiere liegt darin, dass der Sommeraufenthalt in den Bergen nicht immer ungefährlich ist, denn die Tiere könnten abstürzen oder tote Kälber zur Welt bringen. Daher werden sie geschmückt, wenn sie alles gut überstanden haben. Traditionell wird dieser Kopfschmuck aus Zweigen der Fichte und verschiedensten Blumen gemacht.
Die Almabtriebe im Vinschgau beginnen Anfang September und dauern bis Anfang Oktober.

Am Sonntag, den 06. September, wird im Martelltal der traditionelle Almabtrieb zelebriert. Das Fest findet in der Freizeitanlage "Trattla"mit Beginn um 10.00 Uhr statt. Es erwartet die Zuschauer Musikunterhaltung sowie Speis und Trank. Die geschmückten Almkühe werden gegen Mittag eintreffen.

Am Samstag, den 12.September, findet in Tarsch bei Latsch der traditionelle Almabtrieb statt, auch dort können Sie die schön geschmückten Kühe und ihre Kälber bestaunen, welche nach einem wunderschönen Sommeraufenthalt nach Hause in den Stall zurück kommen.

Ein weiteres Highlight im Vinschgau im Zusammenhang mit den Almabtrieben ist die „Schafschoad“, das Schafscheiden, bei der Tausende von Schafen mit zahlreichen Helfern den langen Weg über die Bergpässe antreten und wieder zurück ins Tal zu ihren Bauern gebracht werden.
Ein sehr bekannter Schafübertrieb findet jedes Jahr im Schnalstal statt und zwar in diesem Jahr am Wochenende vom 12. Und 13. September. Dabei werden am Samstag, den 12. September, in Vernagt am See zwischen 13-14 Uhr ca. 2.200 Schafe und ca. 200 Ziegen erwartet. Am Sonntag, den 13. September werden dann in Kurzras ca. 1.500 Schafe zwischen 15-16 Uhr erwartet. An beiden Tagen findet in den jeweiligen Dörfern ein zünftiges Hirtenfest mit Musik und Schnalstaler Spezialitäten statt.

Also, lassen Sie sich diese traditionellen Almabtriebe in Südtirol nicht entgehen und feiern Sie zusammen mit den Dorfgemeinschaften die Rückkehr ihrer Tiere.

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.