Stammgästewoche im Jagdhof 17.03. - 24.03.2018

From Piris with love! In dieser Woche nehmen wir uns extra viel...

Abschlag mit Alpenblick: Fünf Fakten zum Golfurlaub in Südtirol

Genüsslich Golfen zwischen Zypressen und Palmen mit Blick auf die schneebedeckten Berge – das ist Golfurlaub in Südtirol! Auf der Sonnenseite der Alpen liegen wunderbar gepflegte und malerische Golfplätze. Dank der milden Temperaturen beginnt das Golfen in Südtirol schon im März.

Ein Umstand, den auch die Chefin unseres DolceVita Hotels Jagdhof in Latsch zu schätzen weiß: Ruth Pirhofer ist eine passionierte Golferin. Sie steht Gästen nicht nur mit Insidertipps zur Seite, sondern begleitet diese auch gern auf die umliegenden Golfplätze. Wer seinen Golfurlaub in Südtirol verbringen möchte, wird sich im DolceVita Hotel Jagdhof bestimmt wohlfühlen!  Spezielle Pakete, wie z.B. die „Schnupperwoche“ für Golfer, garantieren spannende Tage auf dem Platz. Damit Sie gut vorbereitet in ihren Golfurlaub starten, haben wir einige interessante Fakten zum Golfen in Südtirol zusammengetragen.

  1. Sieben traumhafte Golfplätze in Südtirol
    In Südtirol befinden sich gleich sieben Golfplätze, allesamt umgeben von einer eindrucksvollen Naturlandschaft. In den DolceVita Hotels wohnen Sie unweit von zwei der schönsten Golfplätze des Landes – dem Golfplatz des Golfclubs Lana-Meran und dem Golfplatz des Golfclubs Passeier-Meran.

    Der Golfplatz Lana Gutshof Brandis liegt zu Füßen der Brandisburg nur einige Kilometer von der Kurstadt Meran entfernt. Der 9-Loch-Parcours, entworfen von Michael Pinner, bietet einen freien Blick auf das weite Etschtal. Durch den ebenen Verlauf eignet sich der 2.887 Meter lange Parcours auch für Einsteiger.  Nach dem Golfen lädt das Restaurant im Clubhouse zum Lunch.

    Der 18-Loch-Golfplatz des Golfclubs Passeier.Meran in St. Leonhard begeistert durch seinen harmonischen Verlauf. Wasserhindernisse, Teiche, aber auch zahlreiche Bunker, sorgen für Abwechslung und Spannung. Der Golfclub bietet zudem Golfkurse, etwa einen Schnupper-Golftag und veranstaltet regelmäßig auch Golfturniere.

    Neun anspruchsvolle Bahnen auf über 10.000 m² Green erwartet Golfer in Eppan auf dem Golfplatz „The Blue Monster“. Die 9-Loch-Anlage überzeugt mit vielen künstlich angelegten Seen und strategischen Hindernissen wie Solitärbäumen und Bunkern. Für die Planung des Golfplatzes zeichnet der bekannte Architekt Thomas C. Himmel verantwortlich, der bereits einige der schönsten Plätze Europas gestaltet hat.

  2. Golfen in den Südtiroler Dolomiten
    Golfen in Südtirol bedeutet Golfen mit Ausblick: Gleich vier Plätze liegen im Osten Südtirols und ermöglichen den Abschlag mit Blick auf die weltbekannten Dolomiten: Der Golfplatz des Golfclubs St. Vigil am Fuße der Seiser Alm, der Golfplatz des Golfclubs Alta Badia im Hochabtei am Fuße des Sella-Massivs, der Golfplatz des Golfclubs Pustertal bei Bruneck am Fuße des Kronplatz und der Platz des Golf Clubs Carezza am Karerpass.

  3. Golfurlaub in Südtirol von Anfang März bis Anfang Dezember
    Wegen der milden Temperaturen öffnen die Golfclubs rund um Meran und Bozen schon Anfang März ihre Plätze. Der Golfplatz im Passeiertal ist fast das ganze Jahr über bespielbar – von März bis Anfang Dezember. In Lana startet die Golfsaison bereits Mitte Februar und endet erst Mitte Dezember. Golfen in Südtirol ist also fast das ganze Jahr über möglich!

  4. Südtirols höchster und ältester Golfplatz
    Auch „The Mountain Beast“ genannt, erfüllt der Golfplatz am Karerpass wortwörtlich höchste Ansprüche. Auf 1.680 Metern Meereshöhe gelegen, überwinden Golfer hier während eines Spiels rund 400 Höhenmeter.  Die 9-Loch-Anlage erstreckt sich auf 45 Hektar und bietet einen einzigartigen Ausblick auf den Rosengarten. Der Golfplatz Carezza ist nicht nur Südtirols höchster, sondern auch der älteste Golfplatz Südtirols. Schon Anfang des 20. Jahrhunderts pilgerte der europäische Hochadel zum Karerpass, um Golf zu spielen und sich im Grand Hotel Carezza zu erholen. 1904 wurde am Fuße des Rosengartens ein 18-Loch-Golfplatz errichtet. Zu Beginn des Ersten Weltkriegs wurde der Platz aufgelassen und erst in den 1980er-Jahren wurde der Golf Club Carezza wieder aufgebaut.

  5. Günstiger Golfen mit der Golfcard Südtirol
    Die Golfcard Südtirol bietet allen, die Ihren Golfurlaub in Südtirol verbringen, eine Ermäßigung von 20 % auf das Greenfee. Die Vorteilskarte gilt auf allen Golfplätzen Südtirols und berechtigt den Inhaber der Karte, vier Mal mit ermäßigtem Greenfee zu spielen. Gäste erhalten die Golfcard in den Partnerhotels der Golfclubs, unter anderem natürlich bei uns im DolceVita Hotel Jagdhof.

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.