Der Jagdhof
Dolce Vita Hotel Jagdhof****s

Twitter Widget

Wandern 2015

Was die Presse schreibt…

Wetter in Latsch – Vinschgau

Visit Us On GooglePlusVisit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeVisit Us On LinkedinCheck Our Feed

Gesundheit

Richtig essen am Arbeitsplatz

fresh and ripe bio foodSich am Arbeitsplatz gesund zu ernähren, ist natürlich nicht immer so einfach. Aber um nicht von Müdigkeit und einem Leistungstief am Nachmittag eingeholt zu werden, ist es wichtig, auch im Büro auf eine ausgewogene Kost und ausreichend Flüssigkeit zu setzen. Was Sie beachten müssen und welche Rezepte zu empfehlen sind, lesen Sie hier!

Nicht auf das Frühstück verzichten

Wer auf das Frühstück verzichtet, der füllt seine Energiereserven nicht auf. Die Folge davon, man ist den ganzen über kraft- und energielos. Das optimale Frühstück besteht aus Milch- und Vollkornprodukten. Wer gleich in der Früh keinen Bissen runterbekommt, der sollte sich sein Frühstück wenigstens mit auf die Arbeit nehmen.

essenzEin energiereiches Mittagessen wählen

Zu Mittag sollten Sie nicht zu fettig, aber energiereich essen. Wenn es in Ihrer Firma eine Kantine gibt, dann wählen Sie klare Suppen, mageres Fleisch, Fisch, Kartoffeln, Reise und natürlich Obst und Gemüse. Wer sein Essen selbst mitbringen muss, sollte schon am Tag vorher planen. Die gewünschten Gerichte einfach am Vorabend Zuhause kochen und im Büro dann aufwärmen. Kartoffeln, Nudeln und Reis halten sich auch ruhig zwei Tage im Kühlschrank. Andere Gerichte und Speisen lassen sich hervorragend einfrieren und wieder auftauen. Auch aus Essensresten vom Wochenende oder Vortag lassen sich tolle Gerichte zubereiten, so wird aus Pellkartoffeln rasch ein Kartoffelsalat. Wer zu Mittag am liebsten Salat isst, der sollte diesen erst im Büro mit dem Dressing verfeinern, so bleibt der Salat länger frisch und knackig. Zwischenmahlzeiten verhindern, dass die Konzentration nachlässt und Sie später an Heißhungerattacken leiden. Aber nicht jedes Lebensmittel eignet sich als Snack. Süßes liefert zwar sofort Energie, machen aber auch schnell wieder hungrig. Bevorzugen Sie Obst, ein Joghurt oder Nüsse, diese sind reich an Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen.

Vergessen Sie nicht, genug zu trinken!

Zur einer ausgewogenen Kost gehört auch das Trinken. Wer sich zwar gesund ernährt, aber zu wenig trinkt, ist trotzdem schwächer. Symptome wie Kopfschmerzen und Antriebslosigkeit können auftreten, wenn Sie nicht etwa 1,5 Liter Flüssigkeit täglich zu sich nehmen. Ideal sind Wasser, Fruchtschorlen oder ungesüßter Tee. Achten Sie darauf, ungefähr ein Glas pro Stunde zu trinken.

Egal was und wo Sie essen, wichtig ist, sich genügend Zeit für das Essen zu nehmen. Nur dann werden die Lebensmittel gut verdaut und man ist länger satt, zudem kann man kann die Mahlzeiten auch mehr genießen.

Tipp: Wechseln Sie sich mit Ihren Kollegen ab! So können Sie zum Beispiel an einem Tag etwas mitbringe und morgen ist Ihre Kollegin an der Reihe Sie mitzuversorgen!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Mythos Brauner Zucker

 

Viele Gesundheitsbewusste bevorzugen braunen anstelle des weißen Zuckers. Doch wie gesund ist Brauner Zucker wirklich? Und ist er überhaupt gesünder als weißer Zucker?

 

Zu viel Zucker ist ungesund und schadet unserer Gesundheit, das weiss und lernt jedes Kind. Vor allem der weiße Zucker genießt einen schlechten Ruf, da der Begriff Zucker hauptsächlich für den süßen, handelsüblichen Haushaltszucker verwendet wird. Brauner Zucker hingegen wird von vielen Schleckermäulern als gesünder betrachtet (Was ist gesund?). Gesundheitsbewusste greifen beim Kochen und Backen daher oft lieber zu der dunklen Variante und versüßen damit ihren Kaffee oder andere Getränke. Doch wie gesund ist Brauner Zucker? Ist er tatsächlich gesünder als weißer Zucker? Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Regeneration im Sport

 

Whirlpool und Sauna nach dem Sport  – effektive Maßnahmen für eine schnelle Rgeneration

 

Regeneration ist die wichtigste Trainingseinheit im Sport. Allerdings vernachlässigen leider viele Sportler (vor allem sehr viele Amateursportler) diese Grundregel. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten die Regeneration zu beschleunigen und zu unterstützen. Diese Maßnahmen kommen nicht nur unseren müden Muskeln zugute. Sie helfen uns generell Entspannung zu finden (im physischen wie psychischen Sinne) und einfach einmal abzuschalten. Denn nur ein entspannter und ausgeruhter Mensch ist voll leistungs- und belastungsfähig – und wieder bereit für das nächste sportliche Training. Zwei effektive und zugleich äußerst angenehme Regenerationsmaßnahmen im Sport sind Bäder und Saunagänge nach dem Training. Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Integrierte Produktion – Streng kontrollierter Anbau des Südtiroler Apfels

Die Integrierte Produktion beziehungsweise der kontrolliert Integrierte Anbau dominiert den Obstbau in Südtirol und im Vinschgau

Obst ist gesund. Es enthält wenig Kalorien und ist reich an wichtigen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Beim Obstanbau unterscheiden allerdings die meisten nur zwischen konventioneller und biologischer Anbauweise. Beim Obstbau in Südtirol hingegen, spielen diese Anbaumethoden eine eindeutig untergeordnete Rolle. Es dominiert klar der sogenannte Integrierte Anbau beziehungsweise die kontrollierte Integrierte Produktion: Sie umfasst gut 95 Prozent der Produktionsmenge des Landes! Sie glauben nur BIO garantiert gesunde Produkte? Weit gefehlt! Lesen Sie den Blogartikel weiter und Sie erfahren um was genau es sich beim Integrierten Anbau handelt. Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

DIE IRREFÜHRUNG: Ungesunder Zucker – wertvolle Kohlenhydrate?

Von einer zuckerreichen Ernährungsweise wird streng abgeraten. „Gute komplexe“ Kohlenhydrate hingegen empfohlen. Allerdings: Kohlenhydrate sind Zucker und Zucker sind Kohlenhydrate!

(Zu viel) Zucker ist ungesund. Das lernt und weiss jedes Kind. Auch die Einteilung der Kohlenhydrate in „Gute und schlechte Kohlenhydrate“ ist bekannt. Aber: Diese scheinbar einfachen Empfehlungen sind schlicht und einfach irreführend. Denn zum einen sind Kohlenhydrate in Wirklichkeit nichts anderes als Zucker (siehe Die Irreführung Teil 1) und zum anderen ist die Einteilung in gute und schlechte Kohlenhydrate in Wahrheit leider nicht ganz so einfach wie sie vermuten lässt… Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Themen-Auswahl

Danke für Ihre Bewertung

Dolce Vita Hotels Newsroom

Dolce Vita Hotels folgen

Jagdhof’s Testcenter

Kostenlose Testcenter der Top-Marken für unsere Gäste!

Jagdhof News per eMail

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Jagdhof Network | WordPress | optimaclicks | Presse |Info Cookies | login