Der Jagdhof
Dolce Vita Hotel Jagdhof****s
Sommer & Herbst 2014
Was die Presse schreibt…
Wetter in Latsch – Vinschgau
Visit Us On GooglePlusVisit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeVisit Us On LinkedinCheck Our Feed

Südtiroler Spezialitäten: Schlutzer

Südtiroler Schlutzkrapfen

Südtiroler Schlutzkrapfen oder Schlutzer (pustertal.org)

Eine traumhafte Berglandschaft, eine lebendige Vielfalt von Tradition und Kultur, die Südtiroler Gastfreundschaft un

d noch vieles mehr machen Südtirol zu einem einzigartigen Urlaubsparadies. Aber auch Südtirols Gaumenfreuden sind weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt, so sind neben dem typischen Südtiroler Speck, dem Südtiroler  Apfelstrudel,  den Käse- und Spinatknödeln auch die Schlutzer aus der Südtiroler Küche nicht mehr wegzudenken.

Was sind eigentlich Schlutzer?

Südtiroler Schlutzkrapfen

Schlutzer, auch Schlutzkrapfen genannt, sind gefüllte Teigtaschen und stammen ursprünglich aus dem Pustertal. Die Bezeichnung kommt vom Wort „schlutzen“ was so viel heißt wie rutschen. In früheren Zeiten wurden die Schlutzkrapfen, welche mit viel geschmolzener brauner Butter und geriebenem Parmesankäse serviert werden, genüsslich geschlürft. Nach dem Originalrezept…

..aus dem Pustertal sind die Schlutzer mit Spinat und Topfen gefüllt und werden beim klassischen Törggelen, auf den Almen oder auch in Restaurants serviert. Heute werden die, teilweise noch von Hand zubereiteten Schlutzkrapfen, nicht nur mit der klassischen Füllung angeboten, sondern in vielen verschiedenen Varianten und für jeden Geschmack. Eines haben die Schlutzer jedoch alle gleich: fertig gekocht sind diese, wenn sie oben auf schwimmen!

Südtiroler Schlutzer zum Nachkochen:

Die Zutaten:

Für den Teig: 300 g Mehl (½ Rogen, ½ Weizen), eine Prise Salz, 2 Eier, 1 EL Olivenöl, etwas Milch – für die  Spinatfüllung: 400 g Spinat, 1 Zwiebel, Salz, Pfeffer, Prise Muskatnuss

Die Zubereitung:

Mehl, Eier und Öl mischen und zu einem Teig kneten – langsam die Milch dem Teig hinzufügen und kneten bis eine schöne Masse entsteht – den Teig eine halbe Stunde ruhen lassen – die Zwiebeln in Öl erhitzen – den Spinat hinzufügen – mit Salz und Pfeffer würzen – den Spinat passieren und mit Muskat abschmecken – den Teig möglichst dünn ausrollen und mit einigem Abstand Spinathäufchen auf der Teigfläche platzieren – die andere dünn ausgerollte Teigfläche auf die belegte Teigseite legen und rund um die Spinathäufchen mit den Fingern festdrücken – anschließend die Schlutzer ausstechen oder ausschneiden und in kochendes Salzwasser geben – so bald diese an die Oberfläche kommen aus dem Topf nehmen und mit brauner zerlassener Butter, geriebenem Parmesan und Schnittlauch servieren!

Wir wünschen gutes Gelingen!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Verwandte Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 

Themen-Auswahl
Danke für Ihre Bewertung
Dolce Vita Hotels Newsroom
Dolce Vita Hotels folgen Dolce Vita Hotels Newsroom
Jagdhof’s Testcenter
Kostenlose Testcenter der Top-Marken für unsere Gäste!

Jagdhof News per eMail

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Jagdhof Network | WordPress | optimaclicks | Presse | login