Bike Ferien in der Sonne

315 Sonnentage im Jahr – das ist kein leeres Versprechen, sondern statistisch belegt: Im Südtiroler Vinschgau scheint die Sonne genau so oft wie auf Sizilien! Das verlängert die Bikesaison und ermöglicht Touren von März bis in den Spätherbst an 7 Tagen in der Woche: „Ich hätte nie gedacht, dass man hier im November noch so traumhaft fahren kann“, gibt auch die Transalp-Siegerin Pia Sundstedt zu. Sagte es in die Sonne blinzelnd – am 15. November in der Mittagspause der Marzocchi Test & Trailwoche auf den 1200 Meter hoch gelegenen Ratschillhöfen.

„Die Trails – die sind der absolute Knaller!“ So zitiert „Mountain BIKE“ in der Ausgabe 1/2009 den deutschen Marathonmeister Karl Platt. Ob Monte Sole, Holy Hanson, Madritschjoch, 4-Gewinnt, Tibet-Trail um nur einige Highlights auf zu zählen. Der deutsche Top-Fahrer steht stellvertretend für die inzwischen große Gemeinde der Latsch-Fans, die die Region mit ihren großartigen Tourenmöglichkeiten in ihren Bann gezogen hat. Die Begeisterung geht quer durch alle Bike-Fraktionen: Von Cross-Country-Ass Ralph Näf über Marathon-Weltmeister Roel Paulissen und Freeride-Guru Holger Meyer bis zu Downhill-Profi Marcus Klausmann. Immer öfter sind die führenden Bike-Magazine zum Testen zu Gast oder geben Bike-Hersteller ihren Prototypen durch Testfahrten in Latsch und Umgebung den letzten Schliff.

Mountainbiken Südtirol, für jeden die passende Bike-Tour

Doch nicht nur Profis und Promis kommen in Latsch und im Jagdhof auf ihre Kosten. Hotelchef Martin Pirhofer weiß genau, was seine Gäste wünschen: „Bei uns kann jeder die für ihn passende Tour auswählen – mehr Höhenmeter oder weniger, leichte oder anspruchsvolle Trails“. Fahrtechnik-Schulungen in Südtirols erstem Bike-Technik-Parcours ergänzen das Angebot an 7 Tagen die Woche. Und falls zum Bergauffahren mal die Lust fehlt: Nachmittags dürfen Biker auch die Seilbahn nach St. Martin im Kofel hinauf nutzen – Otto-Normalbiker dürfen ab 15 Uhr einsteigen, mit Guide bereits ab 14 Uhr. In zehn Minuten katapultiert einen die Bahn dann von 630 auf 1.740 Meter – und schon steht der Freeride-Flow-Tour nichts mehr im Wege.

Übrigens: Wenn der Chef mal keine Zeit für eine Bike-Tour haben sollte oder man lieber ohne Gruppe loszieht – auch kein Problem: Ein Dutzend GPS-Leihgeräte mit mehr als 80 Touren-Tracks in der Region weisen auch Ortsunkundigen den Weg. Wie Sie sehen, es ist nichts dem Zufall überlassen, für einen unvergesslichen Bikeurlaub in Südtirol, im Elite Bikehotel der Alpen.

+39 0473 622299 info@jagdhof.com